Archiv für März 2008

Verdammte Scheiße

Alter, ich hab so den Kaffee auf. Nur „kurz“ an die Uni fahren (40 Min.), 16 Seiten Scheiße ausdrucken und abgeben, kein Problem, wenn nicht die ganzen Studenten wären! Zwei Leute sitzen an den zwei Rechnern, die – so verkündet es ein riesiges Schild in großen Lettern – KEINE ARBEITSRECHNER sind, sondern einzig und allein zum Ausdrucken von Dokumenten gedacht, zwei Leute, die da sehr lange sitzen, denn sie sind blöd. Der eine ist zu blöd, sein Semesterticket herunterzuladen und sitzt deshalb fünf Min. vor einem weißen Bildschirm, der andere bearbeitet (!) ein PDF-Dokument mit Hilfe der Rechtsschreibprüfung (!!), die bemerkenswerterweise mindestens jedes fünfte Wort (!!!) zu beanstanden hat! Ich stehe dahinter und leide. Vor mir ist noch eine Studentin dran, sie benötigt sechs oder sieben Anläufe mit Hilfe der Angestellten des Copyshops, ihre Dokumente aus dem Internet zu bekommen („Das ist nicht meins“ – „Aber es hat doch den gleichen Dateinamen!“) und will dann noch einzelne Seiten farbig ausgedruckt bekommen! Dann bin ich dran, benötige dreißig Sekunden für Runterladen und Zum-PDF-Konvertieren und verfluche alle.

Jetzt noch abgeben. Der Professor ist nicht da. Es gibt keine Briefkästen. Ich schiebe das Ding einfach unter der Tür durch. Sollen sie mich doch am Arsch lecken! Als ich zur S-Bahn eile, bin ich 20 Sekunden zu spät, die Türen schließen sich gerade, und ich muss 20 Minuten auf die nächste warten, 20 Minuten, in denen ich ausnahmslos jeden Menschen, der mir begegnet, mit bitterbösen Blicken taxiere, denn ich muss heute noch mehr für die scheiß Uni tun und hab jetzt schon sowas von viel Zeit verloren, dass ich kotzen könnte! Gut, dass mir Zeit eigentlich scheißegal ist, wie auch alles andere, was mach ich eigentlich hier, Bloggen kotzt mich auch an, ich hab viel besseres zu tun, verdammt! Erstmal ein Wassereis und dann weitersehen.

edit: Und jetzt auch noch das hier! Ich glaub, ich spinne! Gut, dass Genosse Crull dazu bereits einiges gesagt hat! Ab in die Säureminen, Marcus Garbrecht!

Uncle Dirty

Before I left for Jacksonville, which is where Dirty and his wife Alga have been residing for the past ten years I called him to tell him I was coming. He was excited about my idea for a story and told me not to worry about bringing a thong because he has several… But I might want to bring a pillow because that’s kinda personal.

This photo essay by Mike Belleme about his great uncle „Dirty“ may be the greatest shit I‘ve ever seen on the internet. Enjoy!

Abbauhammer

Gegenstandpunkt